CRM: Alles dreht sich um Beziehungen 

20. Juni 2021-8175.jpg

„Die drei Buchstaben CRM lassen sich auf eine einzige Idee herunterbrechen:

Es dreht sich alles um Beziehungen.“ 

Winand Schneider. Projektleiter Kapazitätsbemessung, Belastungs- und Effizienzanalyse, Analytische Modelle.

Sie haben zu wenig Kund*innen? Sie haben zu viele Kund*innen? Sie glauben, ihre Kund*innen zu kennen? Schärft die letzte Befragung wirklich Ihren Blick auf den Kund*innen? Was machen Sie mit diesen Ergebnissen? Wie erhöhen Sie die Zufriedenheit Ihrer Kund*innen? Wie können Sie neue Kund*innen, neue Leads, generieren? Wie können Sie Bestandskund*innen halten oder gar begeistern? Wie können Sie mit einem hervorragenden  Kundenmanagement Ihren Unternehmenserfolg steigern? Wie können Sie Ihr Wissen über Ihre Kund*innen systematisch verfügbar machen?

In nahezu jeder Branche steigt der Druck, den Kund*innen eine schnelle, effiziente und gleichzeitig aussagekräftige Bearbeitung des Anliegens zu gewährleisten. Im Zeitalter neuer Technologien wachsen die Kundenansprüche stätig und müssen befriedigt werden. Kundenbeziehungen sind ein existenzieller Bestandteil eines jeden Wohnungsunternehmens.

Eigentlich ist es doch ganz einfach: Wenn es um Kund*innen geht, geht es im Kern um Beziehungen. Beziehungen eingehen, Beziehungen fördern, Beziehungen ausbauen, Beziehungen gestalten, Beziehungen „verwalten“ – und Beziehungen verstehen. Mehr glückliche Kund*innen gleich mehr Erfolg. Eigentlich ist es ganz einfach. Eigentlich.

Doch wie verwalten Sie Beziehungen effizient und gewinnbringend, ohne den persönlichen Kontakt zu Ihrem/ Ihrer Kund*in zu verlieren? Wie werden Sie den wesentlichen Bedürfnissen gerecht? Vor allem: Wie können Sie diese Bedürfnisse überhaupt in Erfahrung bringen, um dann vorausschauend und proaktiv handeln zu können? Wie können Sie alle Infos, die von und über Kund*innen von ganz vielen Seiten auf Sie einprasseln, auf einer Plattform verwalten? Wie können Sie Kundeninformation effizient sammeln, dabei vom Kundenverhalten profitieren, um die Qualität von Vertrieb und Service zu optimieren?

Wenn es um Ihre Kund*innen geht, dreht sich alles um drei Buchstaben: CRM. Costumer Relationship Management. Ein Managementsystem, welches das gesamte Unternehmen unterstützt – in der Steuerung, Planung, und Durchführung aller interaktiven Prozesse, die irgendwie mit Ihren Kund*innen zu tun haben. Nun gibt es viele Tools und ausgeklügelte CRM-Software auf dem Markt, die Ihre tägliche Arbeit durch workflowgesteuerte Prozesse vereinfachen und so zum Beispiel eine automatische Verteilung von Informationen gewährleistet. Es wird also eine Schnittstelle vom „Back-Office“ zum „Front-Office“ geschaffen. Ihre Daten werden schneller analysiert und dem/ der Kund*in eine 360°-Bearbeitung seines Anliegens gewährleistet.

Um eins vorweg zu nehmen: Für uns ist ganz klar, dass eine CRM-Software eine ganzheitliche Abbildung der Kund*innen ermöglicht und Sie dank systematischer Zusammenstellung aller kundenspezifischen Informationen viel effizienter und effektiver den Kundenbearbeitungsprozess gestalten können. Ein unverzichtbares Investment.

Für uns ist aber auch klar: Ein CRM-System ist keine isolierte Software, die einmal angeschafft und ins Unternehmen integriert wird. Im Gegenteil: Es ist viel mehr, es ist ein fortlaufender Prozess. Ein CRM-System muss gelebt werden. Der Grundgedanke fließt in alle Unternehmensprozesse ein und wird, um nachhaltige Erfolge zu erzielen, zu einem Teil der Unternehmensphilosophie und vom gesamten Unternehmen konsequent genutzt. Ein CRM ist nicht nur eine Software, ein CRM will gelebt werden. Denn erst dann kann eine nachhaltige und effiziente Kundenorientierung gewährleistet werden. Es braucht also viel mehr als nur ein modernes Tool. CRM ist Instrument, ist Prozess, ist Denkhaltung!

Wir helfen Ihnen bei der Integration moderner Techniken, gestalten gemeinsam mit Ihnen die Rahmenbedingungen und unterstützen Sie beim Managen Ihrer Kundenbeziehung. Wir führen diese Welt verantwortungsvoll ein und entwickeln sie gemeinsam mit Ihnen weiter.

Eigentlich ist es ganz einfach: Es dreht sich alles um Beziehungen.