Digitalisierung und Konnektivität

„Vom Keyword zum Kulturwandel: Digitalisierung ist weit mehr als moderne Technik.“

Winand Schneider. Projektleiter Kapazitätsbemessung, Belastungs- und Effizienzanalyse, Analytische Modelle.

Blockchain, BIM, SEO, Keyword, digitale Mieterakte, Smart Home, Ambient Assisted Living (AAL) Systeme, Smart City, Agilität, Smartphone, Chatbot…

Einiges davon kennen Sie sicherlich. Anderes wiederum hören Sie zum ersten Mal. Die Liste, die sich im Übrigen beliebig weiterführen ließe, zeigt uns: Kaum ein anderes Thema ist derzeit so präsent wie die Digitalisierung.

Dieses Prinzip wirkt tief in unseren Alltag hinein und treibt den gesellschaftlichen Wandel. Experten sprechen auch von Digitalisierung – hiermit sind insbesondere die technischen Implikationen gemeint – sowie von Konnektivität – Verbindung und Vernetzung der gesellschaftlichen Megatrends. Denn: Alles ist mit allem verbunden.

Auch für Wohnungsunternehmen sind Digitalisierung und Konnektivität die Riesenthemen. Wohnungsunternehmen in Deutschland beschäftigen sich seit etwa 5 Jahren systematisch mit der Digitalisierung und ihren Phänomenen – diese sind so vielfältig, wie die Digitalisierung allumfassend in unserer Gesellschaft wirksam ist. Beispiele gibt es wie Sand am Meer:

SEO für Immobilien
Potenzielle Mieter suchen ihre Wohnungen fast nur noch online. Aber wer klickt sich durch 287 Mio. Google-Ergebnisse? Hier gilt es, im Netzt auffindbarer zu werden.

Smartphones
Sie schaffen neue Arten der Verbindung, bilden Lebensstile, verändern letztlich Verhaltensmuster weiter Teile der Gesellschaft und befördern neue Geschäftsmodelle wie zum Beispiel Mietrerportale, eine Mieter-App, diverse Social Media Kampagnen oder auch Chatbots, die vermehrt zum Einsatz kommen.

Digitale Zugangslösungen
Die neuen Kommunikationskanäle sind oft auch der Startpunkt für eine veränderte Leistungserbringung der Wohnungsunternehmen. Dies betrifft die internen Prozesse ebenso wie die kundenbezogenen Prozesse. Hier gibt es für den gesamten Zyklus eines Mietverhältnisses neue, digitale Antworten: von der Wohnungsanzeige, über Terminvereinbarungen oder Wohnungsbesichtigungen bis hin zur Erfassung von Schadensmeldungen oder ein digitales Schlüsselmanagement bzw. digitale Zugangslösungen.

Smart Home und Smart City
Mit den digitalen Zugangslösungen ist von den Prozessen auch schon der Übergang zu den Produkten angesprochen. Selbstredend bringt Digitalisierung auch neue Technologien für die Wohnung, das Gebäude, das Quartier. Während für uns manche Smart Home Anwendung schon fast selbstverständlicher Alltag ist, gibt es hier auch noch viel Raum für Visionen, bspw. in der Verzahnung von Wohnen und Verkehr oder allgemeiner, im vernetzten Quartier. Aus der Vernetzung von Wohnung und Gebäude leiten sich dann Möglichkeiten ab, neue Produkte oder Leistungsangebote zu positionieren. Notrufsysteme sind bereits heute in unterschiedlicher Komplexität verfügbar. Hier reichen die Angebote von der schlichten Verbindung mit einer Notrufzentrale bis hin zu intelligenter Sensorik, die Bewegungsprofile auswertet und daraus Rückschlüsse zieht. Diese Angebote bieten schon heute älteren Menschen oder Menschen mit Einschränkungen die Möglichkeit länger eigenständig, aber sicher in ihren Wohnungen zu verbleiben. Aber auch darüber hinaus werden Angebote promotet, die dem Nutzer Komfort, Service oder Sicherheit versprechen.

Seamless Connectivity
Eine verbindende Klammer über alle Digitalisierungsbemühungen bildet immer das Netz - wobei Netzqualität und Performanz sowie die Kommunikationsinfrastruktur von entscheidender Bedeutung sind. Die Erwartung und das Versprechen ständiger Erreichbarkeit sind einerseits Triebfeder für gesellschaftliche Entwicklungen, für neue Geschäftsfelder und erfolgreiche Kundenbeziehungen. Sie sind andererseits aber auch eine technologische und prozessuale Herausforderung.

Sie sehen, Digitalisierung und Konnektivität sind für Wohnungsunternehmen ein weites Feld, in dem ganz viel möglich ist und sein kann. Es geht nicht nur um Technik, um Keywords; es geht nicht darum, „etwas moderner“ zu werden. Es geht um einen Kulturwandel, um ein tiefes Verständnis, um vernetztes Denken.

Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Handlungsfelder und Sektoren oder Dimensionen der Digitalisierung festzulegen und entwickeln gemeinsam eine ausdrückliche Digitalisierungsstrategie für Ihr Unternehmen.